Prahlst Du immer noch mit wenig Schlaf?

Inhaltsverzeichnis

Prahlst Du immer noch damit, wie ein Duracell-Häschen dauernd „ON“ zu sein? Es ist an der Zeit, dass wir nicht mehr damit prahlen, nicht genug Schlaf zu bekommen!

 

Großstadtleben

Es gibt eine Menge Dinge, die man am Großstadtleben lieben mag, aber sicherlich nicht das Konkurrenzdenken, den Zwang, immer super beschäftigt zu sein, den Schlafmangel aufgrund dauernder Geschäftigkeit und obendrein die Verherrlichung des Schlafmangels.

 

Diese ungesunde Prahlerei findet sich in so gut wie jeder Großstadt auf dieser Welt wieder – und wenn es etwas Positives an dieser Pandemie gibt, dann ist es hoffentlich unsere kollektive Umarmung der Entschleunigung. Doch trotz all der Essays, die einen weniger hektischen Lebensstil propagieren, sind wir immer noch ziemlich beschäftigt.

 

Wir sind praktisch übermäßig sozialisiert und arbeiten länger, da wir unser Büro zu Hause nie verlassen. Ich persönlich habe es satt, mir anzuhören, wie beschäftigt die Leute sind und wie wenig Schlaf sie bekommen, als ob das etwas Gutes oder Edles wäre.

 

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) bekommt ein Drittel der Erwachsenen nicht regelmäßig genug Schlaf.1 In einigen Fällen ist dies auf Schlaflosigkeit oder andere Schlafstörungen zurückzuführen, aber die meisten Menschen bekommen nicht genug Schlaf, weil sie ihre Wachzeiten von früh morgens bis spät abends ausdehnen, oft in dem Glauben, sie seien unbesiegbar.

 

Es gibt jedoch überwältigende medizinische Beweise, dass guter Schlaf für die Gesundheit entscheidend ist und dass das Gegenteil zu Krankheiten wie Diabetes und Fettleibigkeit führen kann.2

 

Einige Forscher stellen sogar die Auswirkungen der Sommerzeit auf unseren Schlaf in Frage und erwägen, sie ganz abzuschaffen, weil die zusätzliche Stunde Schlaf ihrer Meinung nach so wichtig ist.3

 

Fortschreibung von Macho-Klischess

Letztes Jahr wurde eine Studie mit dem Titel “Sleep-Deprived Masculinity Stereotype” veröffentlicht, in der die Autoren 12 Experimente mit mehr als 2 500 Teilnehmern durchführten und ihnen Fragen zu ihrem eigenen Schlaf, ihrer Wahrnehmung von Schlaf und der Art und Weise, wie sie sich selbst und andere auf der Grundlage ihrer Schlafmenge beurteilen, stellten.4

 

Die Experimente ergaben, dass die Gesellschaft Männer, die weniger schlafen, als maskuliner ansieht und sie positiver beurteilt. (Anmerkung: Das Gleiche gilt nicht für Frauen.)

 

Dr. Nerina Ramlakhan, Physiologin, Schlafexpertin und Autorin aus London, glaubt, dass es zwei Arten von schlaflosen Angebern gibt. Die erste, so erklärt sie, ist der “Macho-Typ”, den man in den Städten antrifft – Führungskräfte in Unternehmen, die glauben, sie bräuchten keinen Schlaf.

 

“Die ganze Kultur in der Stadt besteht darin, dass man sich an beiden Enden des Tages eine Scheibe vom Schlaf abschneidet, um die Arbeit zu erledigen und zu denken… das zeigt, dass man sich für seine Arbeit engagiert.”

 

Und dann gibt es noch die, wie sie es nennt, “spirituellen Gurus”, die nicht schlafen müssen, weil sie so erleuchtet sind.

 

“Ich glaube, es gibt einen Grund, warum die Natur uns so geschaffen hat, dass wir ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen verbringen”, sagt sie.

 

Warum eine erholsame Nachtruhe so wichtig ist

“Wenn wir gut schlafen, haben wir mehr Vitalität und körperliche Energie”, sagt Ramlakhan. Wenn wir uns emotional gut fühlen, sind wir besser in der Lage, mit den Menschen um uns herum – unseren Lieben, Kollegen, Kunden – in Kontakt zu treten und mit dem Stress des Lebens umzugehen.

 

“Geistig sind wir klarer und fokussierter”, sagt sie. “Spirituell fühlen wir uns inspirierter und leidenschaftlicher. Man wacht auf mit dieser, wie die Franzosen sagen, joie de vivre! Diese Lebensfreude.”

 

Guter Schlaf kann zu mehr Ausdauer und kognitiven Fähigkeiten, besserer Arbeitsleistung und körperlicher, emotionaler, geistiger und spiritueller Regeneration führen.

 

Die negativen Auswirkungen

Wenn Du nicht genug Schlaf bekommst, fühlst Du Dich möglicherweise gereizter, schlapper, weniger scharf und weniger motiviert.

 

“Was auch immer unser spezielles Leiden sein mag – bei manchen Menschen ist es Migräne, bei anderen ein Reizdarm -, was auch immer wir bekommen, wenn wir erschöpft sind”, sagt Ramlakhan. “Wenn wir nicht genug Schlaf bekommen, wird sich das bemerkbar machen.

 

Ramlakhan, die 10 Jahre lang in der Psychiatrie gearbeitet hat, erklärt, dass sie gesehen hat, wie sich Schlafmangel auch auf die psychische Gesundheit der Menschen auswirkt und oft zu Angstzuständen und Depressionen führt.

 

Zeitumstellung

Etwas umstritten sind die negativen Auswirkungen der Sommerzeit.

 

Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigte eine 24-prozentige Zunahme von Herzinfarkten am Tag nach dem Beginn der Sommerzeit im März, wenn wir eine Stunde Schlaf verlieren. Sie zeigte auch eine 21-prozentige Verringerung nach dem Ende der Sommerzeit im Herbst, wenn wir eine Stunde mehr Schlaf bekommen.5

 

Im Jahr 2016 zeigte eine Studie, dass in den ersten zwei Tagen nach der Sommerzeitumstellung die Rate der ischämischen Schlaganfälle um 8 Prozent höher war.6 Die Forschung hat auch einen leichten Anstieg der Autounfälle gezeigt.

 

Ramlakhan ist der Meinung, dass wir der Zeitumstellung zu viel Bedeutung beimessen und dass die Menschen widerstandsfähiger sein sollten.

 

“Ich denke, es bietet sich an, darüber zu sprechen, wie wir auf uns selbst aufpassen, wenn eine einstündige Zeitverschiebung einen so tiefgreifenden Einfluss auf unsere Gesundheit hat”, sagt sie.

 

Sie vermutet, dass diese negativen Auswirkungen nicht so isoliert sind.

 

“Ich vermute, dass die Menschen, die von der Zeitumstellung um eine Stunde so stark betroffen sind, bereits Vorerkrankungen haben oder in ihren Lebensgewohnheiten eingeschränkt sind, was sie anfälliger für die Auswirkungen der Zeitumstellung macht”, sagt sie.

 

Ein gesunder holistischer Lebensstil

Das Geheimnis, um weniger anfällig für die Zeitumstellung zu sein, liegt nach Ansicht von Ramlakhan in einer ganzheitlichen Lebensweise. Mit anderen Worten: Ausreichend Schlaf ist nur ein Teil eines kompletten Frühstücks, nicht die ganze Mahlzeit. Du solltest auch:

 

  • Dich gesund ernähren
  • Dich regelmäßig bewegen
  • Viel Wasser trinken
  • Nicht zu viel Koffein zu Dir nehmen
  • Vermeide übermäßigen Alkoholkonsum
  • Dich um Deine Beziehungen und Deine Geisteshaltung kümmern

 

“Die Art und Weise, wie wir schlafen, spiegelt wider, wie wir leben”, sagt Ramlakhan. “Von der Minute an, in der wir aufwachen, bereiten wir uns darauf vor, wie wir in der Nacht schlafen werden. Alle Entscheidungen, die wir während des Tages treffen, wirken sich auf unseren Schlaf aus.

 

Die “richtige Arbeit” verrichten

Leider müssen manche Menschen erst ausbrennen, bevor sie einen anderen Weg finden, die Dinge zu tun.

 

Die eigentliche Arbeit besteht darin, herauszufinden, warum die Menschen sich vor dem Schlaf drücken – weil sie ihre Arbeit nicht mögen, in ihren Beziehungen nicht glücklich sind oder weil ihnen etwas anderes im Leben im Weg steht.

 

“Manchmal entscheiden wir uns in Bezug auf den Schlaf für wenig hilfreiche Entscheidungen, weil wir uns das Problem nicht wirklich ansehen wollen”, sagt Ramlakhan.

 

Wenn wir uns ausreichend erholen, sind wir besser gerüstet, um alle Herausforderungen zu meistern, die sich uns stellen, damit wir gedeihen und nicht nur überleben können.

 

Das Gespräch verändern

Ramlakhan ist der Ansicht, dass die Bedeutung des Schlafs nur dann ins Bewusstsein gerückt werden kann, wenn die Diskussion über die Bedeutung einer erholsamen Nachtruhe in Gang gebracht wird.

 

“Es gibt immer noch diese Macho-Kultur nach dem Motto: ‘Ich kann mir Scheiben vom Schlaf abschneiden und bin effektiver. Aber in Wirklichkeit sind wir das nicht. Wir werden weniger produktiv”, sagt Ramlakhan.

 

Die Sache ist die, dass guter Schlaf noch nie so wichtig war wie jetzt. Bei allem, was wir im Moment durchmachen, müssen wir unserem Schlaf Priorität einräumen.

 

Es gab auch noch nie einen besseren Zeitpunkt, um damit zu prahlen, dass man eine ganze Nacht durchgeschlafen hat. Ich fange an. Letzte Nacht habe ich 7 Stunden geschlafen, so dass ich mich auf die Fertigstellung dieses Beitrags konzentrieren konnte. Ich fühle mich großartig.

 

Quellen:

  1. https://www.cdc.gov/sleep/index.html
  2. https://www.nhlbi.nih.gov/health-topics/sleep-deprivation-and-deficiency
  3. https://theconversation.com/why-sleep-experts-say-its-time-to-ditch-daylight-saving-time-146956
  4. https://www.journals.uchicago.edu/doi/10.1086/711758
  5. https://openheart.bmj.com/content/1/1/e000019
  6. https://www.aan.com/PressRoom/Home/PressRelease/1440

 

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Miszek Damer

Miszek Damer

31 Jahre, Ökotrophologe, Gründer der bluzone und Director of Human Optimization

Erfahre mehr über die Bluzone

Die Big5 für ein langes und gesundes Leben

Gesundheitserweiterung verbindet Langlebigkeit mit jugendlicher Energie und einem beschwerdefreien Körper. Mit anderen Worten: eine Zukunft, in der sich nur wenig ändert und in der man

Vielen Dank!

Vielen Dank für Deine Zeit und das Interesse an einer
persönlichen Betreuung. Willkommen in der bluzone!