10 Gründe, warum guter Schlaf wichtig ist

Inhaltsverzeichnis

Eine gute Nachtruhe ist unglaublich wichtig für Deine Gesundheit. Hier sind 10 Gründe, warum guter Schlaf so wichtig ist.

 

 

Eine gute Nachtruhe ist unglaublich wichtig für Deine Gesundheit. Er ist sogar genauso wichtig wie eine gesunde Ernährung und sportliche Betätigung.

 

Leider gibt es viele Faktoren, die den natürlichen Schlafrhythmus stören können.

 

Die Menschen schlafen heute weniger als früher, und auch die Schlafqualität hat sich verschlechtert.

 

Hier sind 10 Gründe, warum guter Schlaf so wichtig ist.

 

1. Schlechter Schlaf wird mit höherem Körpergewicht in Verbindung gebracht

Gute Ernährung und Bewegung gehen oft Hand in Hand. Bewegung verbessert nachweislich die Stimmung und verringert Depressionen, Angstzustände und Stress.1

 

Dies sind genau die Gefühle, die am ehesten zu emotionalem Essen und Essanfällen beitragen.2

 

Abgesehen davon, dass Du Deine Muskeln und Knochen stärkst, kann Sport dabei helfen:3

 

  • Gewicht zu verlieren
  • Das Energieniveau zu erhöhen
  • Das Risiko für chronische Krankheiten zu verringern
  • Deinen Schlaf zu verbessern

 

Versuche, jeden Tag etwa 30 Minuten mäßig bis stark zu trainieren, oder nimm einfach die Treppe und mache kurze Spaziergänge, wann immer es möglich ist.

 

2. Wer gut schläft, isst tendenziell weniger Kalorien

Zuckerhaltige Getränke sind möglicherweise das Ungesündeste, was Du trinken kannst.

 

Sie sind voll von zugesetztem Zucker, der mit zahlreichen Krankheiten in Verbindung gebracht wird, darunter:4

 

  • Herzkrankheiten
  • Fettleibigkeit
  • Typ-2-Diabetes

 

Außerdem wirkt sich der zugesetzte Zucker in diesen Getränken nicht so stark auf den Appetit aus wie bei normalen Lebensmitteln. Das bedeutet, dass Du die Kalorien, die Du trinkst, nicht dadurch ausgleichst, dass Du weniger isst.5

 

Versuche, Dein zuckerhaltiges Getränk durch eine zuckerfreie Alternative zu ersetzen oder einfach stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser zu trinken. Auf diese Weise sparst Du die unnötigen Kalorien ein und reduzierst die Aufnahme von überschüssigem Zucker.

 

3. Guter Schlaf kann die Konzentration und Produktivität verbessern

Sogenannte Diätlebensmittel können sehr trügerisch sein. Ihr Fettgehalt wurde in der Regel drastisch reduziert und sie werden oft als “fettfrei”, “fettarm”, “fettreduziert” oder “kalorienarm” deklariert.

 

Um den Verlust an Geschmack und Textur durch das Fett zu kompensieren, werden jedoch oft Zucker und andere Zutaten hinzugefügt.

 

Daher enthalten viele Diätlebensmittel mehr Zucker und manchmal sogar mehr Kalorien als ihre fettreichen Gegenstücke.6

 

Entscheide Dich stattdessen für Vollwertkost wie Obst und Gemüse.

 

4. Guter Schlaf kann die sportliche Leistung maximieren

Die Bedeutung von gutem Schlaf kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

 

Schlafmangel stört die Appetitregulierung, was häufig zu erhöhtem Appetit führt. Dies führt zu einer erhöhten Kalorienaufnahme und Gewichtszunahme.7

 

Tatsächlich neigen Menschen, die zu wenig schlafen, dazu, deutlich mehr zu wiegen als diejenigen, die genug Schlaf bekommen.8

 

Schlafmangel wirkt sich auch negativ auf die Konzentration, Produktivität, sportliche Leistung, den Glukosestoffwechsel und die Immunfunktion aus.9

 

Darüber hinaus erhöht es das Risiko für verschiedene Krankheiten, darunter Entzündungen und Herzkrankheiten.10

 

Deshalb ist es wichtig, dass Du versuchst, eine ausreichende Menge an qualitativ hochwertigem Schlaf zu bekommen, am besten am Stück.

 

5. Wer schlecht schläft, hat ein höheres Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle

Beeren sind sehr gesund und enthalten viele Nährstoffe, Ballaststoffe und Antioxidantien. Die meisten Sorten können frisch, gefroren oder getrocknet gekauft werden.

 

Obwohl alle Sorten relativ gesund sind, enthalten getrocknete Beeren viel mehr Kalorien und Zucker, da ihnen das gesamte Wasser entzogen wurde.

 

Eine Portion von 100 Gramm frischer oder gefrorener Erdbeeren enthält 31-35 Kalorien, während 100 Gramm getrockneter Erdbeeren satte 375 Kalorien enthalten.11

 

Die getrockneten Sorten sind außerdem oft mit Zucker überzogen, was den Zuckergehalt weiter erhöht.

 

Wenn Du Dich für die frischen Sorten entscheidest, erhältst Du einen viel saftigeren Snack, der weniger Zucker und Kalorien enthält.

 

6. Schlaf beeinflusst den Glukosestoffwechsel und das Risiko für Typ-2-Diabetes

Es mag überraschen, dass Popcorn ein Vollkorngetreide ist, das reich an Nährstoffen und Ballaststoffen ist.

 

Eine 100-Gramm-Portion Popcorn enthält 387 Kalorien und 15 Gramm Ballaststoffe, während die gleiche Menge Kartoffelchips 532 Kalorien und nur 3 Gramm Ballaststoffe enthält.12

 

Eine Ernährung, die reich an Vollkornprodukten ist, wird mit gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, z. B. einem geringeren Risiko für Entzündungen und Herzkrankheiten.13

 

Ein gesunder Snack ist Popcorn, das Du zu Hause selbst zubereitest (keine Popcornsorten aus der Mikrowelle) oder luftgepopptes Popcorn kaufen.

 

Viele handelsübliche Popcornsorten werden mit Fett, Zucker und Salz zubereitet, so dass sie nicht gesünder sind als Kartoffelchips.

 

7. Schlechter Schlaf wird mit Depressionen in Verbindung gebracht

Leider sind stark verarbeitete Samen- und Pflanzenöle in den letzten Jahrzehnten zu einem Grundnahrungsmittel geworden.

 

Beispiele hierfür sind Soja-, Baumwollsamen-, Sonnenblumen- und Rapsöl.

 

Diese Öle haben einen hohen Anteil an Omega-6-Fettsäuren, aber einen niedrigen Anteil an herzgesunden Omega-3-Fettsäuren.

 

Ein hohes Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren kann zu Entzündungen führen und wird mit chronischen Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Krebs, Osteoporose und Autoimmunkrankheiten in Verbindung gebracht.14

 

Tausche diese Öle gegen gesündere Alternativen aus, wie z. B.:

 

  • Natives Olivenöl extra
  • Avocadoöl
  • Kokosnussöl

 

8. Schlaf verbessert Deine Immunfunktion

Es ist erwiesen, dass die Größe des Essgeschirrs einen Einfluss darauf hat, wie viel Du isst.

 

Wenn Du von einem großen Teller isst, kann die Portion kleiner aussehen, während sie bei einem kleinen Teller größer aussieht.15

 

Einer Studie zufolge war das Essen von einem kleineren Teller bei Teilnehmern mit gesundem Körpergewicht mit einem stärkeren Sättigungsgefühl und einer geringeren Energieaufnahme verbunden.16

 

Wenn man nicht merkt, dass man mehr isst als sonst, kann man das auch nicht durch weniger Essen bei der nächsten Mahlzeit kompensieren.17 Indem Du aus kleinerem Geschirr isst, kannst Du Deinem Gehirn vorgaukeln, dass Du mehr isst, so dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass Du zu viel isst.

 

9. Schlechter Schlaf wird mit erhöhter Entzündung in Verbindung gebracht

Etwa 1 Milliarde Menschen auf der Welt haben einen Mangel an Vitamin D.20

 

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das für die Gesundheit der Knochen und das reibungslose Funktionieren des Immunsystems sehr wichtig ist. Jede Zelle in unserem Körper hat einen Rezeptor für Vitamin D, was auf seine Bedeutung hinweist.21

 

Vitamin D ist nur in sehr wenigen Lebensmitteln enthalten, wobei fettreiche Meeresfrüchte im Allgemeinen die höchsten Mengen aufweisen.

 

Omega-3-Fettsäuren sind ein weiterer Nährstoff, an dem es häufig mangelt und der in fetthaltigen Meeresfrüchten enthalten ist. Diese haben viele wichtige Funktionen im Körper, darunter die Verringerung von Entzündungen, die Aufrechterhaltung der Herzgesundheit und die Förderung einer ordnungsgemäßen Gehirnfunktion.22

 

Die westliche Ernährung ist im Allgemeinen sehr reich an Omega-6-Fettsäuren, die Entzündungen fördern und mit vielen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden.23 Omega-3-Fettsäuren helfen, diese Entzündung zu bekämpfen und den Körper in einem ausgeglicheneren Zustand zu halten.24

 

Wenn Du nicht regelmäßig fetthaltige Meeresfrüchte verzehrst, solltest Du die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels in Betracht ziehen.

 

10. Schlaf beeinflusst Emotionen und soziale Interaktionen

Für viele ist es schon ein großer Erfolg, wenn sie in einem Restaurant einen Salat bestellen können.

 

Doch nicht alle Salate sind gleich gesund. Manche Salate sind mit kalorienreichen Dressings übergossen, die den Salat noch kalorienreicher machen als andere Gerichte auf der Speisekarte.

 

Wenn Du das Dressing als Beilage bestellst, kannst Du die Portionsgröße und die Kalorienmenge, die Du zu Dir nimmst, viel besser kontrollieren.

 

Die Quintessenz

Schlaf ist eine der Säulen der Gesundheit.

Du kannst einfach keine optimale Gesundheit erreichen, wenn Du Dich nicht um Deinen Schlaf kümmerst.

 

Referenzen:

  1. http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1038/oby.2007.118/full ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC535701/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2398753/
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23419528
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC535701/ ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3619301/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15602591
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15824327
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15509817
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10984335
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12421655 ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25052368 ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19379769
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21731144
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17969465
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21300732
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2857625/ ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20585000
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10543671
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15851636 ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19910503
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16259539
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25133759
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25128225
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8621064
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19139325
  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3882397/ ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3995194/
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19403332
  23. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3995194/
  24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25117004 ; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23357729
  25. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20337191
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Miszek Damer

Miszek Damer

31 Jahre, Ökotrophologe, Gründer der bluzone und Director of Human Optimization

Erfahre mehr über die Bluzone

Die ultimative Proteinstrategie

Willst Du Fett abbauen oder Muskeln aufbauen? Oder noch besser: Beides!? Dann wird es höchste Zeit, dass Du Eiweiß priorisierst! Hier kommt Deine Eiweißstrategie.  

Ziele sind ins Leben eingebaut

Es ist kein Geheimnis, dass die Fähigkeit, sich Ziele zu setzen, von entscheidender Bedeutung ist – Lerne, die Wissenschaft der Zielsetzung zu hacken!    

Vielen Dank!

Vielen Dank für Deine Zeit und das Interesse an einer
persönlichen Betreuung. Willkommen in der bluzone!